Als Medienpartner unterstützen wir jährlich 40 Sport- und Kulturevents im Engadin. Diese sind ein wichtiger Pfeiler unseres Tourimus. Foto: swiss-image

Gemeinsam unterwegs: Wir freuen uns, wenn Sie uns kontaktieren, einen Termin vereinbaren oder bei uns vorbeischauen. Gemeinsam mit Ihnen machen wir uns auf den Weg. Foto: swiss-image/AndyMettler

Als Medienpartner unterstützen wir jährlich 40 Sport- und Kulturevents im Engadin. Unser Engagement zeigen wir auch im Alpin- und Nordic-Bereich der Jugendsportförderung im Ober- und Unterengadin. Foto: Dominik Täuber

Unsere Geschichte

Seit 1938 ist das Familienunternehen von der kleinen Druckerei zum mittelgrossen Medienunternehmen mit rund 50 Mitarbeitenden herangewachsen.

1894 erscheint die «Engadiner Post» erstmalig als regelmässig publiziertes Medium, später Weiterentwicklung der Erscheinungsweise von zweimal wöchentlich zu dreimal wöchentlich.

1938 übernimmt Walter Gammeter die Druckerei von «Manatschal Ebner & Co.» inklusive Verlag der «Engadiner Post».

1964 wird die Einzelfirma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und heisst neu «Walter Gammeter Graphische Unternehmung St. Moritz AG».

1972 übernimmt Walter-Urs Gammeter in zweiter Generation die Geschäftsleitung.

1990 verlegt die Firma ihren Standort von der Via Quadrellas, St. Moritz-Dorf nach St.Moritz-Bad in das Gewerbezentrum Surpunt. Gleichzeitig kann am neuen Standort die Rollen-Offset-Zeitungsdruckmaschine «Albert 200» in Betrieb genommen werden.

1994 feiert die Engadiner Post ihren 100. Geburtstag.

1996 wird die «Engadiner Post» zweisprachig; die «Posta Ladina» wird als romanischer Nachrichtenteil integriert.

2008 wird aus «Walter Gammeter Graphische Unternehmung St. Moritz AG» «Gammeter Druck und Verlag St. Moritz AG». Dazu gehört neu auch der Claim «Die Druckerei der Engadiner» und «Die Zeitung der Engadiner» als Ausdruck der regionalen Verbundenheit der Firma.

2010 wird die Geschäftsfiliale in Scuol eröffnet. Ausserdem gilt «Engadiner Post goes allmedia». Dazu gehören eine neue Website, eine Smartphone-App für Smartphone und die LocalPoints (Bildschirme an öffentlichen Standorten).

2012 wird das Digitalangebot der Zeitung erneut erweitert durch die Ergänzung «EPdigital», die Engadiner Post erscheint in elektronischer Form als iPad- oder Browserversion.

2013 feiert die Firma Gammeter ihr 75-jähriges Bestehen und ergänzt die Produktionsinfrastruktur mit einer Digitaldruckmaschine. Diese ermöglicht eine schnelle und einfache Produktion von Flyern, Karten und Broschüren in kleineren Auflagen.

2014 übernimmt Martina Flurina Gammeter in dritter Generation die Unternehmensleitung.

2016 feiert die «Posta Ladina» ein Jahr lang ihr 20-jähriges Bestehen, und «Engadin Online» wird als «Portal der Engadiner» lanciert.

2017 erfolgen der Bau eines neuen Drucksaals und die Installation der neuen Bogenoffset-Maschine «CX75» von Heidelberg. Gleichzeitig wird die Zeitungsdruckmaschine «Albert 200» in den Ruhestand verabschiedet.

2018 werden sämtliche Büroräumlichkeiten renoviert, und aus «Gammeter Druck und Verlag AG» wird «Gammeter Media AG».